Mesteri im November - eigene Webseite

Reisen mit Wohnmobil oder Boot
Direkt zum Seiteninhalt

Mesteri im November

Reisen 2014
Der warme November sollte noch zu einer Thermenfahrt genützt werden. Am 13.11. fuhren wir am späten Nachmittag noch bis zur Lurgrotte in Peggau. Besichtigen war nicht mehr möglich, da sie nur mehr gegen Voranmeldung geöffnet wird. Wussten wir nicht. War nicht weiter tragisch wir waren bereits vor ein paar Jahren drinnen.
Über die Teichalm fuhren wir nach Weiz. Weiter gings nach Hartberg. Straßen meist relativ eng und kurvenreich, landschaftlich trotz teilweisem Nebel schön.
Weiter gings über Oberwart, Szombathely, Sarvar nach Mesteri.
Am Freitag gings gleich mehrmals ins schöne Hallenbecken.
Am Platz war außer uns nur noch ein Camper. Der fuhr aber auch am Samstag ab. So dass wir den gesamten Platz für uns alleine haben.

Am Samstag wurde auch das kleine neu errichtete Aussenbecken geöffnet. Dieses benützen wir fast ausschließlich. Zwischendurch machen wir auch ausgedehnte Spaziergänge durch das wie ausgestorben wirkende Mesteri.

Am Mittwoch treffen wir zufällig Emmi und Hans. Die beiden "Goiser" haben wir Ostern hier kennen gelernt. Sie haben sich, kurz danach, im Ferienhausbereich ein Haus gekauft. Dieses hat eine gute Bausubstanz und wurde von den beiden liebevoll, für ihre Bedürfnisse umgebaut und eingerichtet. Vor knapp über einer Woche haben sie es bezogen und sehr  viel Freude damit.

Im Bad selbst isst man im Restaurant gut und preiswert. Das danebenliegende Gasthaus Racs bietet ebenfalls eine gute und preiswerte Küche. Sperrt allerdings momentan abends bereits früh zu weil keine Gäste mehr da sind.

Dafür gibts genug junge herrenlose Kätzchen die um Futter betteln. Camper die sie vermutlich bisher gefüttert haben sind ja keine mehr da. Auch unsere Wurst-, Speck- und Käsevorräte schrumpfen rasch.
Willkommen auf unserer privaten Familienhomepage
Zurück zum Seiteninhalt